| Home | Service | Stationen | Touren | Klassenfahrten | Preise | Bilder | Partnerlinks | Kontakt | Impressum |
Klassenfahrt  





Hallo,

wir freuen uns, das Ihr Euch für eine Klassenfahrt der anderen Art interessiert. Es ist schon ein Erlebnis wie die alten Trapper Nordamerikas mit dem Kanu und einem Zelt durch Flüsse und Seen zu ziehen. Unsere Gegend ist dafür bestens geeignet.

Wir beginnen unsere Tour im Spreewald (Lübben). Mit seinen verzweigten Flussläufen durch die Stadt bis Petkampsberg (8 km) ist der 1. Tag gut geeignet sich mit den Booten bekannt zu machen und trotzdem seine ersten Eindrücke in Ruhe zu verarbeiten.

Am 2. Tag durchfahren wir den Unterspreewald über Schlepzig, Großwasserburg und Köthen nach Märkisch-Buchholz (18 km). Wir durchfahren die idyllische Flusslandschaft des Unterspreewald, den Köthener See mit seinen wunderschönen schilfbewachsenen Ufern und beenden die Tages`Tour auf einem Biwagplatz am Ufer der Dahme in Märkisch-Buchholz.

Den 3. Tag kann man so richtig genießen. Wir paddeln auf der Dahme von Märkisch-Buchholz nach Prieros zum Campingplatz am Hölzernen See. Vor uns liegen 21 km Flusslandschaft in mitten von Wäldern und Wiesen. 2 km vor Prieros durchfahren wir den Streganzer See.

In Prieros trifft die Dahme auf einen Knotenpunkt. Nach Norden kann man durch Berlin und wer will bis nach Hamburg fahren. In Richtung Osten über Storkow zum Scharmützelsee. Wir entscheiden uns für den Süden.

Am 4. Tag durchfahren wir das Dahmeland Seengebiet bis Teupitz. Es ist ein sehr beliebtes Gebiet für Freizeitkapitäne aller Art. Man kann große Jachten, kleine Motorboote, Segelboote und die Ausflugsschiffe der Dahmeschifffahrt beobachten. Es ist eine sehr abwechslungsreiche Tour über 8 Seen verbunden durch kleine Kanäle. Der Campingplatz befindet sich am Ende des Teupitzer Sees.

Am letzten Tag unserer Reise paddeln wir von Teupitz zum Schweriner See. Dort befindet sich unsere Station. Auf dem Weg dorthin legen wir in Teupitz an und besichtigen die alte Stadt und ihre schöne Schlossanlage. In Schwerin angekommen bringen wir unsere Sachen in Ordnung. Die Heimreise könnt ihr vom 10 min entfernten Bahnhof antreten. Die Station heißt Groß Köris.

Ich bin mir sicher, dass diese Kanutour für euch ein schönes Erlebnis wird von dem Ihr noch lange erzählen werdet.

Viel Spaß wünschen Euch

Roswitha und Siegmar Krüger

vom Kanusport Dahmeland